Rosemarie Trockel: Wolle auf Leinwand

Image result for Rosemarie TrockelRosemarie Trockel

Wer kennt sie nicht, die gestrickten Wollbilder, mit denen Rosemarie Trockel in den 80er Jahren berühmt wurde? Selbstverständlich hat sie damals nicht selbst Hand angelegt, sondern die Bilder wurden maschinell hergestellt. Die Künstlerin feiert dieses Jahr ihren sechsundsechzigsten Geburtstag. Wie sie zur Kunst gekommen ist, was sie heute macht und wofür sie sich einsetzt, können Sie im nachfolgenden Artikel erfahren.

Leben

Rosemarie Trockel widmete sich 1971 einem Lehramtsstudium in Mathematik, Theologie, Soziologie und Anthropologie, bevor sie von 1974 bis 1978 Malerei an der Kölner Werkschule studierte. Sie wuchs in Leverkusen-Opladen auf.

Andere Künstlerinnen wie Cindy Sherman und Jenny Holzer lernte sie während einer Reise in den USA kennen. Übrigens: Ihre Wollbilder machten Trockel auch in den USA berühmt.

Seit 1998 ist Trockel Professorin an der Kunstakademie in Düsseldorf.

Die Künstlerin ist auch politisch aktiv: Nach der Kölner Silvesternacht im Jahr 2015 unterzeichnete sie einen Aufruf, welcher von Künstlern, Musikern und Autoren gestartet wurde. Dabei geht es gegen fremdenfeindliche Hetze und sexuelle Gewalt.

Werke

Neben den Wollbildern gehören auch die berühmten Herdplatten-Objekte zu ihrem Repertoire. Bei diesen Kunstwerken werden auf bunten Leinwänden grauschwarze runde Elektrokochplatten angeordnet. Das soll nicht nur eine Anspielung auf die klassische, altmodische Rolle der Frau am Herd, sondern ebenfalls eine ironische Hommage darstellen.

Im Museum Morsbroich in der Stadt Leverkusen ist sie bis heute regelmäßig mit ihren Kunstwerken vertreten. Im Museum of Modern Art in New York wurden schon seit Anfang der 1980er Jahre ihre Werke ausgestellt. Später folgten Ausstellungen in Boston und Chicago.

Trockels Werke erreichen Millionenpreise bei Auktionen. Für einen Bar- und Restaurantbereich in der Stadt Düsseldorf gestaltete sie einen 400 Quadratmeter großen Teppich und gestaltete das Konzept des Raumes mit.

Kurze Übersicht

Geboren: 13. November 1952 in Schwerte

Beruf: bildende Künstlerin, Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf

Auszeichnungen: Liste der Wolf-Preisträger in der Kunst