Langeweile war gestern

Image result for Neue Attraktionen im MuseumMuseumsbesuche kennen die meisten Leute in Deutschland, Österreich und der Schweiz in erster Linie von Schulausflügen, bei denen der Besuch irgendeines Museums immer mit auf dem Programm stand. Aus pädagogischer Sicht sind solche Besuche möglicherweise sinnvoll, Spaß bringen sie den Schülern jedoch nur selten. Im Erwachsenenalter halten sich erstaunlich viele Menschen dann auch erst einmal von Museen fern. Der Ruf von Langeweile haftet Museen immer noch an.

Neue Attraktionen im Museum

Die Zeiten, in denen im Museum einfach nur Bilder oder andere Exponate ausgestellt wurden, sind vorbei. Die Museumswelt verändert sich. Ein Trend dabei ist, dass sich die großen, bekannten Museen vor Besuchern nicht retten können, während kleinere, regionale Museen jahrelang mit stetig sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen hatten und dadurch Eintrittsgelder wegbrachen, wodurch diese Musen langfristig noch unattraktiver wurden: Weniger Besucher bedeuten weniger Eintrittsgelder und weniger Zuschüsse. Das hat Einsparungen im Museum zur Folge.

Fast alle Museen haben sich inzwischen auf neue Trends bei den Besuchern eingestellt, ihr Angebot erweitert und bieten unterschiedliche Attraktionen, um den Museumsbesuch spannender, lehrreicher und insgesamt attraktiver zu machen.

  • Museumsshop und Kantine

Die Zeiten langweiliger und überteuerter Souvenirshops und Museumskantinen sind vorbei. Museen entwickeln ihre angeschlossenen Museumsläden zu richtigen Geschäften weiter, die zusätzlichen Umsatz bringen und für Besucher attraktiv sind. Alte Besucherkantinen in Museen werden nach und nach zu richtigen Restaurationsbetrieben mit Museumsbezug umgestaltet.

  • Einzigartige Aktionen

Das Stuttgarter Mercedes-Benz Museum testet in seinem Parkhaus das fahrerlose Einparken von Autos und bietet den Besuchern so etwas wirklich Besonderes. Andere Museen verwirklichen ebenfalls interessante Aktionen, die mit dem Museum in Zusammenhang stehen und dem Besucher einmalige Erlebnisse bieten.

  • Soziale Medien

Museen schaffen besondere Fotogelegenheiten, die zu Selfies einladen. Die Besucher nehmen dies gerne an, laden diese Selfies in den Sozialen Medien hoch und machen so Werbung für das jeweilige Museum.

  • Tagungen und Veranstaltungen

Die oft besonderen Räumlichkeiten der Museen können häufig für Konferenzen, Tagungen und sogar Hochzeiten gemietet werden. Auch hier wird zusätzliches Einkommen und Werbung für das Museum generiert.