Kunstgalerien und Museen in Europa

Europa ist Heimat unzähliger berühmter Künstler, deren Werke noch heute in Galerien und Museen bestaunt werden können. Wir haben für Sie eine Auswahl der besten Kunstgalerien und Museen unseres Kontinents zusammengestellt:

Image result for Kunst Galerien und Museen in EuropaGalerie Alte Meister

Die Galerie Alte Meister befindet sich in Dresden. Die Gemäldegalerie ist im Semperbau des Dresdner Zwingers untergebracht. Der Schwerpunkt liegt in der Sammlung von holländischen, flämischen und italienischen Malereien.

Sie finden vor allem Werke berühmter Maler wie Rembrandt, Rubens Vermeer und Raffael.

Guggenheim Museum

Es gibt nicht nur ein Guggenheim Museum, sondern gleich mehrere berühmte Standorte in den Städten Bilbao in Nordspanien, New York, Las Vegas und Venedig.

Die Guggenheim Museen wurden 1937 von der Solomon R. Guggenheim Foundation gegründet, mit dem Ziel die visuelle Kultur aus dem 20. Jahrhundert zu präsentieren und zu erhalten.

Eramitrage

Das Museum Eremitrage befindet sich in St. Petersburg. Das russische Kunstmuseum gilt als eines der umfangreichsten der ganzen Welt. Gezeigt wird in erster Linie bildende europäische Kunst bis zum Jahr 1917 sowie archäologische Exponate.

Louvre

Das Louvre in Paris ist mit seiner Mona Lisa nicht nur das bekannteste, sondern auch das berühmteste Museum der Welt. Immerhin werden in sieben unterschiedlichen Abteilungen über 300 Exponate gezeigt.

Museum of Modern Art

Das New Yorker Museum of Modern Art wurde im Jahr 1929 mit nur acht Zeichnungen sowie einem Gemälde gegründet. Heute umfasst das Museum, das sich direkt in Manhattan befindet, über 100.000 Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Architekturmodelle und Skulpturen. Es gehört damit zur umfangreichsten Kunstsammlung der Welt.

National Art Gallery

Die Londoner National Art Galerie ist ein Kunstmuseum, in dem viele wichtige Werke aus der ganzen Welt ausgestellt werden. Die Sammlung umfasst rund 2300 Kunstwerke, die in der Zeit zwischen 13. und 19. Jahrhundert stammen. Gegründet wurde das Museum im Jahr 1824, als sich Kunstliebhaber und Politiker zusammenschlossen, um die Historienmalerei zu fördern.