Kunstförderung an Schulen in Deutschland

Junge Kunsttalente finden und fördern ist eine der zahlreichen Aufgaben, dImage result for Kunstförderung an Schulen in Deutschlandie im Idealfall in den Schulen erledigt werden. Der Kunstunterricht ab der fünften Klasse vermittelt allen Schülern ein Grundwissen über die Kunst und führt sie auch durch praktische Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken heran. Der Kunstunterricht an Schulen in Deutschland hat sich allerdings in den letzten zehn Jahren stark verändert.

Neue Bedingungen im Kunstunterricht an Schulen

Zeiten, in denen sich Kunstlehrer ausreichend Zeit nehmen konnten, um einzelne Schüler mit Kunsttechniken vertraut zu machen und die Werke der jungen Künstler ausführlich mit ihnen zu besprechen, sind vorbei. Immer größere Schulklassen, begrenzte und sinkende Budgets für Verbrauchsmaterial im Kunstunterricht, neue Sicherheitsauflagen und andere Vorschriften erschweren den Kunstunterricht an den Schulen immer mehr. Andere Probleme an den Schulen, die nicht spezifisch den Kunstunterricht betreffen, wie häufiger Unterrichtsausfall durch Lehrermangel und andere Probleme, betreffen direkt und indirekt ebenfalls den Kunstunterricht. Nicht zuletzt stellt der Einzug von neuen Medien, die nun ebenfalls ihren festen Platz in der Kunst und somit auch im Kunstunterricht haben, die Kunstlehrer vor neue Herausforderungen. Zeit, die für neue Medien aufgebracht wird, fehlt bei der aktiven Kunstförderung der Schüler.

Neue Konzepte sind gefragt

Wenn an den Schulen in Deutschland auch zukünftig junge Kunsttalente entdeckt und gefördert werden sollen, sind neue Konzepte gefragt. Im normalen Kunstunterricht, der unter den oben beschriebenen Problemen leidet und sich dazu noch auf wenige Stunden der Woche beschränkt, kann dies realistisch gesehen nicht mehr geleistet werden. Interessante Pilotprojekte in einigen Bundesländern gehen hier neue Wege, um Schulkinder an verschiedene Arten der Kunst heranzuführen und ihnen Gelegenheit zu bieten, sich selbst darin auszuprobieren. Solche Projekte, die ganz unterschiedliche Ansätze verfolgen, sollten in Zukunft ergänzend zum traditionellen Kunstunterricht an den Schulen eingesetzt werden. Die Finanzierung solcher Programme ist dabei der Punkt, an dem es im Moment scheitert. Bei den zahlreichen Herausforderungen an den Schulen und dem großen Modernisierungsbedarf stehen Kunstprojekte nicht weit oben auf der Liste, dürfen jedoch nicht vergessen werden.